Meister Joachims Geheimnis (Hörbuchprojekt)


Ein Audioguide für den Escorial oder: Dem Schicksal der Toten Antwerpens auf der Spur.

 

„Es begann damit, dass ich am Ufer des Flusses eine Leiche entdeckte.“ Dieser Gedanke lässt Peter, die jugendliche Hauptfigur in Sigrid Heucks Jugendroman „Meister Joachims Geheimnis“*, nicht mehr los. Seit er das Gemälde „Der heilige Christophorus“ Joachims Patinirs in einem Buch über den flämischen Maler entdeckt hat, setzt er alles daran, die Bedeutung der verschiedenen Bildelemente zu entschlüsseln. Mehr als einen Toten hat der Renaissancemaler dargestellt. Hat Patinir etwa ein Geheimnis in Öl auf Holz festgehalten, damit es nicht vergessen wird und doch dem Auge des Unwissenden verborgen bleibt? Peter unternimmt alles, um die Identität der Toten und ihr Schicksal aufzuklären.

 

Mädchen und Jungen der Klasse 7d haben sich im Deutschunterricht der Aufgabe gestellt, Audioguides für das fast zwei Meter breite Tafelgemälde von 1524, das im Escorial in Madrid ausgestellt ist, zu entwerfen und zu produzieren. Ihre Lektüreerfahrung, Wissen über ikonographische Erschließungsverfahren, den Lebensalltag der Menschen im 16. Jahrhundert sowie die Verwendung neuer Medien und, nicht zuletzt, präzises sprachliches Ausdrucksvermögen sind in die an Gleichaltrige gerichteten Audioguides eingeflossen. Höre, sieh und lies: Kommt mit uns in das rätselhafte Gemälde Joachims Patinirs! Das Bild findest du weiter unten.

 

*Sigrid Heuck: Meister Joachims Geheimnis, Stuttgart/Wien 2009: Thienemann


Zu den Audioguides

Ansprechpartner für weitere Informationen: Herr Castelli