Herzlich Willkommen am

Konrad-Heresbach-Gymnasium Mettmann


Suche


Auf einen Klick


Termine



Aktuelles


Gute Musik am Blotschi!

Am Freitag war es endlich soweit. Nach einigen Wochen intensiver Vorbereitung durften wir, "Konni's twelve", die Band des GK Musik der Q2 auf dem Blotschenmarkt auftreten. Bei ausgelassener Stimmung konnten wir einem großen, begeisterten Publikum bekannte Lieder aus Rock und Pop präsentieren. Unter frenetischen "Zugabe-Rufen" ging nach gut einer Stunde unser Programm zu Ende.

Es war ein fantastisches Erlebnis!

 

Eine kleine Fortsetzung unseres Programms findet am 22.01.19 im Rahmen des Oberstufenkonzertes statt, zu welchem alle interessierten Zuhörer herzlich eingeladen sind!

 

Mit freundlichen, musikalischen Grüßen

Eure Konni's twelve                                                                                        (18.12.2018)


Politik einmal anders ...

So fühlte es sich an, als die EF Grundkurse Sozialwissenschaften im November 2018 den Landtag NRW besuchten.

 

Auf der Agenda stand zunächst ein Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Herrn Christian Untrieser, bevor es dann zur Simulation einer Plenardebatte in den Plenarsaal des Landtages ging. In der Rolle von Fraktionsvorsitzenden, Regierungsmitgliedern und des Landtagspräsidenten erlebten wir, wie es ist, am Rednerpult zu stehen, und was es heißt, Zuhörer von eigenen politischen Standpunkten überzeugen zu wollen.

 

Eine interessante und lehrreiche Veranstaltung, die am Ende des Tages sogar noch mit Kaffee und Kuchen schloss.

Rebekka, Schülerin der Jahrgangsstufe EF (17.12.2018)


Hoch hinaus

Viel Spaß hatte die 7d bei ihrer besonderen Sportstunde im Advent, die diesmal nicht in der Sporthalle, sondern in der Move Kletterhalle von Cosmo Sports stattfand.

 

Für jeden war etwas dabei: Wer nicht so gut klettern konnte, entpuppte sich vielleicht als besonders guter Sicherer oder entdeckte für sich das Bouldern. Mit Freude war zu beobachten, wie unsere beiden neuen Schüler, die noch kein Deutsch sprechen, von ihren Mitschülern zum Mitklettern aufgefordert wurden. Mit "Händen und Füßen" wurde ihnen das Wichtigste erklärt und dann ging's los.

 

Gemeinsam ist man stark: Wen die Armkraft verlässt, darf auf Hilfe von unten vertrauen.

 

Brigitte Breuch (16.12.2018)


„Diesen Kindern hätten wir gerne noch länger zugehört!“

Das war die einhellige Meinung der Jury, die sich am Mittwoch, dem 5. Dezember 2018, in der 3. Stunde in der Bücherei eingefunden hatte, um die oder den diesjährigen Schulsieger/in beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen zu ermitteln. Fiona und Lucie (beide 6a) sowie Otto und Jana (beide 6c) hatten sich bereits im Vorfeld als beste Vorleser/innen ihrer Klassen qualifiziert.

 

Alle vier trugen ihre Wahltexte souverän und sehr lebendig vor. Die knappe Vorlesezeit von drei Minuten genügte ihnen, um die Zuhörer in ihre jeweilige Buchwelt zu entführen. Sei es nun der Geheimauftrag zweier Agenten-Jungs, die sich um eine chinesische Rasenheizung kümmern müssen, das chaotische Familienleben eines Teenagers vor der Klassenfahrt, ein mit Speer und Hellebarde ausgetragenes Arena-Duell oder Harry Potters spießige Dursley-Verwandtschaft. So fiel die Entscheidung der Jury, zu der mit Jakob (7a) und Nikolas (7b) auch zwei engagierte Mitarbeiter des Bücherei-Teams zählten, denkbar knapp aus. Letztendlich wurde Lucie für ihren Vortrag aus Alice Pantermüllers Jugendbuch „Kein Drama ohne Lama“ (Bd. 8 der Reihe „Mein Lotta-Leben“) zur Schulsiegerin gekürt.

 

Wir wünschen ihr viel Erfolg bei der nächsten Runde!

Christine Nagel (05.12.2018)


KHG „zum Anfassen“ - Tag der offenen Tür & Adventsbasar

„Lern- und Lebensort KHG“ einmal zum Anfassen und hautnah – einladende Musik am Grillstand der Q2 auf dem Schulhof lockte viele Gäste in die Eingangshalle, die in den Farben Rot und Orange unseres Logos „erstrahlte“; von hier durch die Mensa und durch unzählige Klassenräume zog sich ein Band voller Leben, Kreativität & Tatendrang der SchülerInnen, Lehrerschaft und Elternschaft. Jeder werkelte emsig für sich, und doch wurden alle gemeinsam Teil eines Ganzen - einer besonderen Veranstaltung, die nur dank des Engagements, der Zeit, der vielen Spenden, der Ideen und des Idealismus' aller Beteiligten so gut gelingen konnte. Dafür gilt als erstes allen ein besonderes Dankeschön!

 

Schon zu Beginn des Tages bei der Begrüßung in der Aula wurde deutlich, worauf es ankommt: Wir fühlen uns wohl an unserer Schule! Sowohl im warmen Willkommen durch unseren Schulleiter als auch durch das Interview der Schüler aus der Erprobungsstufe, erfuhren die Gäste, warum es an unserer Schule so schön ist. Umrahmt von toller Musik unserer Bigband und veranschaulicht durch eine faszinierende musikalische Bilderpräsentation rund um unsere Schule, konnten sich alle nicht nur auf das KHG einstimmen, sondern sich richtig darauf freuen!

 

Ältere SchülerInnen begleiteten die interessierten Viertklässler in kleinen Führungen durch die Schule, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, was sich sonst noch alles bot: Jede Fachschaft hat in einem Klassenraum ihr Unterrichtsfach in besonderer Weise vor- und dargestellt. Ob im Café de Paris oder mit Knobelaufgaben die Mathematik, mit spannenden Chemieversuchen oder in den „Goldenen Zwanzigern“ von Deutsch und Geschichte; überall gab es Interessantes und Wissenswertes zu erfahren. Beim Probeunterricht in den Fächern Chemie, Geschichte, Latein und Englisch konnte man „erschnuppern“, wie sich eine Stunde am KHG wohl anfühlt.

 

An den vielen Informationsständen in der Eingangshalle stellte sich KHG-XL, das Förderpramm, das Fahrtenprogramm, der Sanitätsdienst, der KHG-Club, der Förderverein und Plant-for-the-planet vor. Die Klimabotschafter des Plant-for-the-planet-Clubs machten mit Kurzvorträgen auf die Bedrohung durch den Klimawandel und unser aller Verantwortung dafür aufmerksam und verkauften die fair gehandelte „gute Schokolade“. Die Schülervertretung präsentierte die Schul-T-Shirts und nahm Vorbestellungen entgegen.

 

Wer darüber hinaus noch Fragen hatte, dem standen unser Schulleiter Herr Knoblich, unser Mittelstufenkoordinator Herr Baier sowie unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Dr. Möllney für individuelle Themenstellungen zur Verfügung.

 

Im Elterncafé direkt in der Eingangshalle hatten sich fleißige Helferinnen der AGILEN und der Schulpflegschaft gefunden, die nicht nur Stärkung für den Magen boten, sondern auch auf viele Fragen „von Eltern zu Eltern“ eingingen. Das Pendant dazu war das Schülercafé der Q1, in welchem man bei Kakao und Hotdogs verweilen konnte

 

Die vorweihnachtliche Stimmung brachte der Adventsbasar in die Schule. Geschmückte Weihnachtsbäume, dekorierte Tannenzweige und transparente Sterne an den Fenstern waren von LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern mit viel Engagement in der Pausenhalle drapiert worden. Der Adventspunsch des KHG-Clubs duftete ebenso lecker wie die Waffeln der EF. An liebevoll hergerichteten Ständen boten die Klassen 5 bis 9 gebastelte adventliche Geschenke & Aufmerksamkeiten sowie süße und deftige Leckereien an. Die Mensa war gut gefüllt mit Gästen, die die zahlreich gespendeten Kuchen verzehrten.

 

Ein Hingucker waren die wunderschön gebundenen und dekorierten Adventskränze, die von kreativen Händen einiger Damen des ELSA und weiteren fleißigen Helferinnen an den Vortagen gefertigt wurden. Als besondere Aktion zeigten sich die LICHT-BRING-Bäume, die die AGILEN in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Religion initiiert hatten. Kleine Weihnachtsbaumanhänger aus Tonpapier, die von SchülerInnen der Religionsklassen beschrieben wurden, durften von Kindern abgenommen werden, um mit einer kleinen netten Aktion – ohne Geld, nur mit dem Herzen - jemandem Licht zu bringen und eine Freude zu bereiten.

 

Der Tag fand einen tollen Abschluss im gemeinsamen Adventssingen der Fünftklässler in der Aula. Das Schulorchester bot eine tolle Darbietung, bevor der Eltern-Lehrer-Schüler-Chor mit einem Gospel-Solo einheizte.

 

Nun freuen sich alle auf ein eine schöne Adventszeit und weitere gemeinsam gestaltete Feste und Veranstaltungen in kommenden Jahr!

 

Andrea Lauer, Schulpflegschaft/AGILE (04.12.2018)


Der KHG-Club: „Jeder Mensch ist anders und damit eine Bereicherung!“

Das Konrad-Heresbach-Gymnasium ist zwar ein Halbtagsgymnasium, bietet aber an allen fünf Werktagen, von Montag bis Freitag 13:20 bis 16 Uhr, eine Nachmittagsbetreuung verlässlich an. Das kommt Kindern zugute und nutzt Eltern, die täglich oder nur an bestimmten Nachmittagen vollzeit oder teilzeit auf eine Betreuung angewiesen sind. Der KHG-Club ist zentraler Bestandteil des Schulprogramms und des individuellen Förderprogramms des Konrad-Heresbach-Gymnasiums.

 

Die Nachmittagsbetreuung im KHG-Club dient nicht nur der Erledigung von Hausaufgaben, sondern steht auch für eine sinnvolle Freizeitgestaltung der Kinder. Wichtig für die Eltern ist die zeitliche Flexibilität, die es ermöglicht, Kinder auch früher abholen zu können oder nur an einzelnen Wochentagen im Club betreuen zu lassen.

 

Andreas Scherer, Leiter des KHG-Clubs und Diakon, ist stolz darauf, seit bereits elf Jahren im KHG zu arbeiten und dabei von vielen jugendlichen Mitarbeitern unterstützt zu werden. Bei ihnen handelt es sich um Schüler und Schülerinnen der höheren Klassen, die von ihm ständig weitergebildet werden. Dazu gehören auch tägliche Gespräche zum Verhalten und über den Leistungsstand der ihnen anvertrauten Kinder.

 

Nach der sechsten Stunde und dem anschließenden Mittagessen in der schulischen Mensa, öffnet der KHG-Club im Hofgebäude. Dort gibt es einen großen zentralen Hauptraum mit Atmosphäre gestaltet, in dem Andreas Scherer und die Seinen jederzeit für die Eltern erreichbar sind. Für ruhiges Arbeiten und zur „Binnendifferenzierung“, der Einteilung in Leistungs-, Alters- oder Interessengruppen, stehen drei weitere große Räume im Hofgebäude zur Verfügung. Sie sind mit vielfältigem Lernmaterial oder digitalen Medien ausgerüstet, in die man sich alleine oder in Kleingruppen zurückziehen kann, beispielsweise um Sprachen zu vertiefen, oder um ganz einfach ungestört zu spielen. Die Bücher und die Spiele dürfen auch gerne nach Absprache ausgeliehen werden.

 

Natürlich geht das nur mit gegenseitigem Vertrauen als Grundlage eines fairen Umgangs miteinander, wie Andreas Scherer betont. Als Handlungsmaxime hat er die goldene Regel aufgestellt, eben immer fair miteinander zu sein. „Damit hat man zwischen uns Menschenkindern schon eine Menge erreicht,“ sagt Andreas Scherer, „denn wenn wir uns als Menschen auf Augenhöhe begegnen, natürlich auch Grenzen bei uns und beim Gegenüber beachten, die eingehalten werden, geht im Club alles harmonisch und viel leichter.“

Gottfried Ottweiler (03.12.2018)


KHG-XL – Workshop „Schreiben, malen und gestalten“

Am 31.10.2018 fand unter der Leitung von Natascha Backhaus, Philologin und Pädagogin, der KHG-XL-Workshop zum Thema „Schreiben, Malen und Gestalten“ statt.

 

Es war ein Stationen-Workshop „Schreibzauber und Farbenspiel“ mit den Themen:

· Schreibwerkstatt (eigene Geschichten schreiben mit Ideenfindung und

   Geschichtenaufbau, Stärken-/Interessenbuch, Glücksbuch, DIY Bindung von Büchern, …)

· Zeichenschule (Tiere, Menschen, Gesichter, Figuren, Manga, Chibi)

· Schriftenzauber (Handlettering, alte und moderne Kalligrafie, Brushlettering)

· Mixed Media (Farbenlehre, Collage, Scrapbook, Art Journal, Fotoalbum, Aquarell, ...)

 

Für jede/n Teilnehmer/in gab es ein extra erstelltes Workshop-Heft mit Anregungen und Informationen zu den jeweiligen Stationen-Themen sowie verschiedene Blankopapiersorten für die entsprechenden Übungen. Entsprechende Themenbücher lagen als Vorlage bereit, und es konnten verschiedene Materialien und Schreibwerkzeuge ausprobiert werden.

 

Wir finden, dieser Workshop war ein tolles Erlebnis und empfehlen ihn jedem weiter, falls er nächstes Jahr wieder angeboten wird! Wir selber würden jederzeit erneut teilnehmen.

 

Einen herzlichen Dank an Natascha Backhaus :-)

 

Dietlinde Develing, Klasse 6b, und Hannah Bauer, Klasse 6c (03.12.2018)


dm übergibt Spende an ,,Plant-for-the-Planet Mettmann”

Am Freitag, den 23.11.2018, verbrachten wir als Clubmitglieder des ,,Plant-for-the-Planet Mettmann“ unseren Nachmittag im dm in der Königshofgalerie in Mettmann. Diese Filiale hatte uns zum Spendenpartner für den „Giving Friday“ ausgewählt, worüber wir uns sehr freuten: Die Drogeriemarktkette dm vergab an diesem Tag deutschlandweit 5% ihres Tagesumsatzes an Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche.

 

Mit selbstgestalteten Plakaten und Flyern erzählten wir den dm-Kunden von unserem Engagement und warum wir Bäume gegen die Klimakrise pflanzen müssen. Die Kunden waren sehr begeistert und kauften fleißig ein, sodass schließlich 755,50€ zusammen kamen, die der dm nun an unseren Club gespendet hat.

 

Deshalb ließen wir es uns auch nicht nehmen, am Donnerstag, den 29.11., den Spendencheck persönlich entgegen zu nehmen. Das Geld möchten wir für unsere geplante Akademie im April 2019 am KHG verwenden.

 

Vielen Dank an alle fleißigen Einkäufer, an unsere engagierten Clubmitglieder und vor allem an den dm in der Königshofgalerie!

Jana Reiter, Klasse 7d (29.11.2018)


Die Lange Nacht der Mathematik

Während noch die letzten Gespräche des Elternsprechtags geführt wurden, bewaffneten sich am vergangenen Freitag um 18 Uhr mehr als 60 Schülerinnen und Schülern mit Taschenrechnern, Formelsammlungen, Zetteln und Stiften, um in die Lange Nacht der Mathematik zu starten.

 

Bei Chips, Gummibärchen und Pizza wurde in Teams hochmotiviert an kniffligen Aufgaben gearbeitet, wie beispielsweise: „Bestimme die Anzahl aller siebenstelligen Zahlen, die nicht die Ziffer 1 enthalten und deren Querprodukt 120.000 beträgt.“

 

Sowohl die jüngeren als auch die älteren Teilnehmer rechneten sich mit viel Spaß in die zweite Runde des Online-Wettbewerbs und saßen teilweise bis 2 Uhr nachts mit hochroten Köpfen über den Zetteln.

 

Wir ziehen den Hut vor allen kleinen und großen Mathematiker(inne)n, die an der Langen Nacht der Mathematik teilgenommen haben und mit so viel Leidenschaft geknobelt und gerechnet haben.

Sven Rohde und Gitte Ebert (26.11.2018)