Herzlich Willkommen am

Konrad-Heresbach-Gymnasium Mettmann


Suche


Auf einen Klick


Termine



Aktuelles


 

Das KHG wünscht allen erholsame Herbstferien!


Rent a Jew! (Miete einen Juden!)                                                         Unsere 6c hat dies getan und das ZDF war dabei!

Was? Darf man das? Einen Juden mieten? Ja klar!

 

„Es gibt rund 100.000 Juden in Deutschland, doch die Wenigsten hierzulande kennen einen Juden oder eine Jüdin persönlich. Rent a Jew schließt diese Lücke, indem es Begegnungen zwischen jüdischen und nichtjüdischen Menschen ermöglicht.“ (www.rentajew.org)

 

Und so hatte Frau Dr. Möllney über die Organisation „Rent a Jew!“ die jüdischen Referenten Julian Deterding und Alexander Bondarenko eingeladen, die Klasse 6c zu besuchen, damit man sich im persönlichen Gespräch näher kennenlernen kann. Denn unsere Schülerinnen und Schüler hatten viele Fragen rund um das Judentum, aber auch über das Alltagsleben von Juden in Deutschland.

 

Am 05. Oktober war es dann soweit! Und das ZDF war auch noch dabei und drehte an diesem Tag bei uns für die Sendung „Kippa & Kapuzenpulli“, die nächstes Jahr ausgestrahlt werden soll. "Als Julian Deterding und Alexander Bondarenko mit dem vierköpfigen ZDF-Film- & Kamerateam die Klasse betraten, war diese schon ganz aufgeregt. Die jüdischen Referenten nahmen den Kindern mit ihrer sehr sympathischen und zugewandten Art und den spannenden Erzählungen schnell die Scheu, berichteten von ihrem Alltag zuhause und in der Synagoge, von ihren Verwandten und Kindern, die u.a. das jüdische Gymnasium in Düsseldorf besuchen. Dabei zeigten sie eine Thora, verschiedene Kippa und beantworteten geduldig und ausführlich die unzähligen Fragen der Klasse 6c. Aus den geplanten 45 Minuten wurden schnell 90 Minuten und mehr.", so berichtete Frau Dr. Möllney begeistert.

 

„Wir glauben, dass Humor gemischt mit ein bisschen Chuzpe das beste Mittel ist, um ins Gespräch zu kommen.“, so ist es auf der Homepage von rentajew zu lesen. Und das ist wirklich gelungen. Die 6c war ganz begeistert! „Julian und Alexander haben unsere Fragen total ernst genommen“, freute sich Otto aus der 6c. Und wir haben viel durch den persönlichen Austausch gelernt! Vor allem ist es ein schöner Weg, Vorurteile gar nicht erst entstehen zu lassen!

Bettina Strigl (13.10.2018)


KHG XL: Was macht eigentlich ein Ingenieur?

Dieser Frage sind einige Schüler/innen der 9. Klassen am 08. + 09.2018 in einem Workshop im Rahmen von KHG XL nachgegangen.

 

Hier ein Erfahrungsbericht:

Freundlich wurden wir am Campus Heiligenhaus aufgenommen. Dann ging es gleich ab in einen Hörsaal, indem uns detailliert erklärt wurde wie die Tätigkeiten eines Ingenieurs aussehen könnten (Bauingenieur/Architekt, Naturwissenschaftlicher Art, Elektronik, Maschinenbau, IT/Informatik).

 

An diesem Campus besteht die Möglichkeit dual zu studieren. In diesem Studienmodell kombiniert man Praxisphasen in einem Unternehmen mit einem Studium an der Hochschule Bochum. Über die gesamte Studiendauer (Regelstudienzeit 9 Semester) verbringt man zwei bis drei Tage in der Woche in einem Kooperationsunternehmen und arbeitet als studentischer Praktikant an Projekten mit. An den restlichen Tagen studiert man an der Hochschule. So hat man von Anfang an einen hohen Praxisbezug im Studium und kann wertvolle Kontakte zur Wirtschaft knüpfen.

 

Nach der Einführung durften wir in einem Schülerlabor einen Roboter von Lego Mindstorms programmieren und mit ihm herumexperimentieren. Das hat sehr viel Spaß gemacht! Am nächsten Tag durften wir uns in der Firma IMS die Arbeit eines Ingenieurs praktisch anschauen. Sie konstruieren Messsyteme, d.h. sie entwickeln und produzieren Isotopen-, Röntgen- und optische Messsysteme für den industriellen Einsatz in der Stahl-, Aluminium- und Metallindustrie. Nach einer Besichtigung der Firma durften wir einen eigenen Stromkreis löten und zusammensetzen. Zum Schluss haben sich noch zwei Ingenieure vorgestellt und uns in die Welt des Qualitätsmanagements im Servicebereich eingeführt.

 

Es waren zwei sehr interessante Tage und wir danken der Hochschule Bochum, die uns diesen Einblick ermöglicht hat!

Miriam Maxeiner, Schülerin der Klasse 9b (12.10.2018)


Die Wirtschafts-AG startet am 16.11.2018

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Die Wirtschafts-AG hat am KHG eine lange Tradition und ist ein fakultatives Angebot für Schülerinnen und Schüler der Q1, die sich für wirtschaftliche Themen interessieren und möglicherweise ein Studium in diesem Bereich anstreben. Wir haben mit Unterstützung aus der Elternschaft ein neues Programm für das Schuljahr 2018/19 erarbeitet. Ziel ist es im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft eine handlungsorientierte Auseinandersetzung mit wirtschaftlichen Themen anzubieten.

 

Koordiniert wird die neue Wirtschafts-AG von Alexander Engel (mit Unterstützung der Schulleitung und Bettina Struchholz).

Alexander Engel (01.10.2018)


Medienscouts beginnen ihre Ausbildung

Die Nutzung digitaler Medien birgt zahlreiche Chancen, aber auch einige Gefahren. Wichtig also, dass Schülerinnen und Schüler möglichst früh und effektiv lernen, wie sie Medien nutzen, produktiv damit umgehen können und um deren Risiken wissen – und, falls letztere akut werden, einen Ansprechpartner vor Ort haben, der ihnen mit Rat und Tat beiseite steht.

 

Genau hier kommen die Medienscouts ins Spiel. Medienscouts, das sind am KHG künftig die Neuntklässler Ileana Staimann, Manuel Hannhoff, Sejla Cihic und Johannes Neeb. Unterstützt werden sie von den Medienscouts-Beratungslehrern Frau Puscz und Herrn Olah sowie durch externe Berater der Landesanstalt für Medien NRW.

 

Der erste Teil der Ausbildung umfasste zwei ganztägige Workshops zu den Themen „Internet & Sicherheit“ und „Handy, Smartphone & Co.“. Die künftigen Medienscouts erlernten neben Inhalten vor allem auch Moderationstechniken und Lehrformen, um Inhalte zu vermitteln. Zudem planten sie ein erstes Projekt, das sie in den kommenden Wochen durchführen werden: Im ITG-Unterricht der sechsten Klassen wollen sie die Schülerinnen und Schüler über sicheren Passwortschutz informieren und sich der Jahrgangsstufe vorstellen.

 

Wenn Sie mehr über das Projekt Medienscouts erfahren möchten, informieren Sie sich gerne im unteren Video:

Sebastian Olah (30.09.2018)


6c auf Klassenfahrt in Panarbora:                                                  Die Klimakidzklasse in der Wildnis zwischen Naturerlebnis und außergewöhnlicher Übernachtungsmöglichkeit

Total begeistert sind wir von unserem Erlebnisdorf Afrika, das wir auf dem Riesengelände dieser JH ganz für uns alleine hatten, dem 40 Meter hohen Aussichtsturm, dem 1635 Meter langen Baumwipfelpfad mit sechs interaktiven Lerninseln, auf denen selbst unsere Lehrer noch etwas dazu gelernt haben und vor allem auch von dem abwechslungsreichen Programm , das wir uns ganz individuell aussuchen und zusammenstellen konnten. Entschieden haben wir uns für das Bogenschießen, Trommeln und Erlebnispädagogik. Aber das Coolste war für uns alle das Wohnen, Essen und Spielen in den afrikanischen Lehmhäusern bzw. im afrikanischen Dorf. Waren wir am Anfang noch etwas enttäuscht, dass es mit den Stelzenhäusern nicht geklappt hatte, waren wir spätestens am ersten Abend glücklich sogar das Abendessen im „afrikanischen“ Gemeinschaftsraum in unserem Dorf einnehmen zu können. Besonders schön war es auch für uns alle außerhalb des Programms auch noch viel Zeit für uns als Klasse zu haben. Genau das hatten wir uns auch extra gewünscht. So bleibt nur noch die Hoffnung, dass möglichst viele 6. Klassen des KHG auch nach Panarbora fahren können….

 

Klasse 6c – das Klimakidzradioteam (30.09.2018)