Plant-for-the-Planet-Akademie


Junge Retter braucht die Welt! Schüler/innen werden zu Klimabotschaftern!

Junge Retter braucht die Welt! Schüler*innen werden zu Klimabotschaftern!

 

Nachdem das Konrad-Heresbach-Gymnasium als einzige Schule aus NRW im Mai 2017 in Berlin den Klimapreis  vom Umweltbundesministerium und den Jugendklimaverbänden verliehen bekommen hat, freut sich unsere Schule nun ganz besonders die Plant-for-the-Planet Akademie am 11. November 2017 in unseren Räumen als städtische Veranstaltung anbieten zu können.

 

Bei dieser Veranstaltung beschäftigen sich Kinder zwischen 10 und 12 Jahren mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise und werden zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet.

 

Das Besondere der Akademie ist: Kinder ermutigen Kinder, sich zu engagieren.

Von Gleichaltrigen erhalten die Teilnehmenden wichtiges Hintergrundwissen zur Klimakrise und erfahren, wie viel Spaß es macht, selbst aktiv zu werden. Höhepunkt des Tages ist eine Pflanzaktion, bei der die Teilnehmer unter Anleitung einer Fachkraft selbst Bäume, Sträucher und Blumenzwiebeln pflanzen. Am Ende der Akademie werden die Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und tragen die Idee auf ihre ganz persönliche Weise in ihre Schulen, Familien und Gemeinden. Zur Vertiefung bekommen die Kinder aktuelle Informationen und Bücher, ein T-Shirt sowie Präsentationsmaterialien.


Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit empfohlen.


Teilnahme

Wie dem Aktionsposter (oben) zu entnehmen ist, können von jeder Schule bis zu 10 Schüler an der Akademie teilnehmen. Vor Ort ist genügend Betreuungspersonal vorhanden, Lehrer und Eltern können sich aber auch gerne als Begleitpersonen anmelden. Eine Anmeldung ist möglich unter: 


Kontakt

Plant-for-the-Planet

Helge Bork

Lindemannstraße 13

82327 Tutzing

media@plant-for-the-planet.org

www.plant-for-the-planet.org

Ansprechpartnerin für weitere Informationen: Frau Möllney